Aale am Meer

Die EELECTRICS waren dieses Jahr wieder auf dem Sun of the Beach und haben ein tolles Turnier gespielt. Bei wechselhaftem Wetter mit viel Wind und heftigen Regenschauern starteten Aale in die ersten Samstagsspiele.

Die routinierten Dresdner konnten das erste Spiel 13:6 für sich entscheiden. Das nächsten Spiel gegen Kiel war ausgeglichener. Gespielt wurde mit hoher Intensität, weshalb beide Teams im ersten Punkt bereits ein Time out nehmen mussten. Der erste Punkt ging dann nach 10 Minuten an Kiel. Nach vielen getradeten Pässen konnte Kiel dann die letzten Punkte für sich entscheiden zu einem Endstand von 7:4. Weiter ging es gegen starke Discflyers aus Odense (Dk) die uns mit tollem Spirit 13:4 besiegten. Als nächstes trafen wir auf Ars Ludendi, die durch starke Athletik und mutige Wurfe auffielen. Mit tollen Layouts auf beiden Seiten steckten wir uns gegenseitig an. Als das kräftezehrende Spiel 9:1 für Darmstadt endete, hat es sich knapper angefühlt als der Score vermuten ließ. Nach einem kurzen Sportinator spielten wir zuletzt gegen Kopenhagen (DK) die uns 13:2 im späten Spiel um 18:20 Uhr besiegten. Erschöpft gingen dann Aale unter die Dusche, die definitiv kälter als die Ostsee war. Vielleicht nicht ideal nach 10h Sport in Regen und Wind ...

Gestärkt durch hervorragende Pizzen ging es dann als Team zusammen mit guter Laune und französischem Schnorres auf eine spaßige Party, die sich rund um "Tour de France/Frankreich" drehte. Dort konnten wir mit taktischem Geschick und gutem Fingerspitzengefühl beim Beerrace zumindest im vorderen Feld abschließen. Fürs gelbe Trikot als Partysieg hat es nicht ganz gereicht, aber das haben die Eelectrics ja auch schon.

Sonntags spielten wir noch die letzten vier Plätze aus und freuten uns auf ausgeglichenere Spiele bei nun bestem Strandwetter. Gegen die weit angereisten Baybees aus Bayreuth lieferten wir uns ein intensives Spiel, das wir mit 7:10 verloren. Dadurch spielten wir im Abschlussspiel gegen unsere Freunde aus Lüneburg. In einer anstrengenden und ausgeglichenen Partie kämpften Aale und die Farmers bis in den Universe, der schlussendlich 9:8 an die Eelectrics ging. Einige werden sich das Spiel sicher als Unentschieden behalten.

Am Ende landeten die Eelectrics auf Platz 27 nach einem kräftezehrendem Turnier gegen anspruchsvolle Gegner. Die Erfahrung war toll, die Möwen waren frech, wir haben super viel gelernt und hatten viel Spaß zusammen am Strand von Warnemünde. Bis zum nächsten Maal.

Impressum und Datenschutz