BÄHM wie nie Gulls2Sea

2. Liga Deutsche Meisterschaften Damen in Kiel, 08.09.-09.09.2018

Zusammen mit den anderen Hamburger Teams Seagulls, Hardfisch und Hard2Fisch packten wir Hamburg wieder auf die Karte. Unser erstes Spiel gegen die Saxy Berries fiel sehr eindeutig für das gegnerische Team mit 15:8 aus. Wir versuchten zwar unsere Taktiken durch zu bringen, doch man merkte schnell das wir in dieser Besetzung vorher nicht oft genug zusammen trainiert hatten. Ein bisschen zu schaffen machte uns auch der Kieler Wind, den die Saxy Berries gut zum Punkte Sammeln nutzen konnten.

Alles was im ersten Spiel nicht so gut geklappt hatte, nahmen wir mit ins zweite Spiel gegen die PotsDamen und verbesserten unsere Leistung deutlich zu einem finalen 15:5 für uns die gullaktischen Gulls2Sea! Der erste Sieg des Turniertags machte uns alle wach und euphorisch für das Überkreuz Spiel gegen die Saxy Berries. Wir begegneten ihnen ein zweites Mal an diesem Turniertag und waren eingespielt für eine Revanche. Wir machten es ihnen nicht mehr so einfach wie  im ersten Spiel und gaben ihnen ein heißes Kopf an Kopf Rennen. Am Ende der Spielzeit stand es 10:10 und es sollte im Spiel auf 11 im Universe enden. Dieses Überkreuz Spiel war die Chance nach oben zu kommen und sich unter den Top Plätzen der 2. Liga zu Positionieren und Aufzusteigen. Es war unser drittes Spiel des Tages und das Spiel der Saison, in der wir uns so gut es ging gemeinsam vorbereitet hatten. Wir holten diesen alles entscheidenden Punkt und den Universe zum oberen Pool!

Glücklich und stolz auf unsere Leistung ließen wir den Abend gemeinsam mit den Hamburger Teams Seagulls, Hardfisch und Hard2Fisch mit einem leckeren Essen beim Italiener ausklingen. Nach dem geselligen Abendessen stürmten wir sogar noch die Party. Bereits an der Bar war Stimmung beim Bier Ausschank und auf der Tanzfläche im Zelt platzten sogar die Konfetti Bomben!

Unser erstes Spiel am zweiten Turniertag der DM war wie auch beim ersten DM Wochenende in Leipzig gegen die Jinx, wo wir mit einem starken 9:15 raus gegangen waren. Wir hatten Start Schwierigkeiten und fanden auch während der zweiten Halbzeit nicht ins Spiel. Wir brachten unsere Offense mit nur 3:15 Punkten durch und verpassten den Einzug ins Finale und den Aufstieg in die erste Liga.

Im zweiten und letzten Spiel des Tages ging es um Platz 3 gegen U de Cologne, denen wir bereits in Leipzig am ersten DM Wochenende begegnet waren und in unserem ersten Spiel mit nur 4 Punkten raus gegangen sind. Auch unser zweites Spiel gegen U de Cologne war intensiv und unser Ziel war es, deutlich mehr Punkte zu scoren als bei unserer ersten Begegnung in Leipzig und im ersten Spiel des Tages gegen Jinx. Wir starteten ein bisschen besser als im ersten Spiel und hatten besonders in der Defense heiß umkämpfte Punkte mit gefühlten 1001 Turns. In der zweiten Halbzeit liefen uns die Kölner ein wenig davon, doch wir gaben uns noch lange nicht geschlagen beim 14:6 in der zweiten Halbzeit. Wir brachten noch drei weitere Punkte durch bis die Kölner das Spiel um Platz 3 verdient mit einem 15:9 für sich abschlossen. Im Spirit Kreis gestanden sie uns, das es unheimlich schwer für sie war, diesen einen letzten Punkt zu machen "Die sind noch lange nicht fertig."

Mit dabei waren Diane, Nadine, Noemi, Anneke, Imke, Lena, Lina, Susi, Chrissy, Ulle, Mara, Bettina, Dani, Katha, Rike und Claudi