ältere...

In good spirit despite the rain

Turnier der Seegulls in Köln by Inka Koch

Da wir eine echt tolle Mannschaft für das Turnier in Köln zusammengetrommelt hatten, konnte uns die regnerische Wettervorhersage auch das Gemüt nicht trüben. Nach einer kühlen Nacht im Zelt, waren wir am Samstag morgen ganz heiß darauf, uns gegen unsere gegnerischen Teams zu behaupten. Die Xelles (Mädels aus Brüssel) haben wir dann auch mit unserem guten Cup Spiel verwirren können – the spirit of our team was high und wir gewannen das Spiel.

Nachdem wir unser Gehör für französische Befehle im Ultimate Sport ein wenig geschult hatten traten wir gegen die Gastgeber an. In dem Spiel gegen die kölnerischen Dominas konnten wir uns wieder guter Stimmung mit Stack und Box behaupten. Nach diesem Spiel schlug leider das Wetter um und unsere Konzentration ließ nach. Durch den Regen flutschte uns die Disk immer wieder aus der Hand und wir haben mindestens zwanzig Minuten um einen Punkt gespielt und das Spiel leider knapp verloren. Trotzdem freuten wir uns nun sehr auf eine Belohnung von Annett, die uns allen einen Kuchen gebacken hatte und wärmten uns die nächsten 3 Stunden bei heißer Schokolade im Vereinscafe auf (daher auch die Fotos). Gekräftigt, durchgewärmt und ausgeruht spielten wir unser letztes Spiel des Tages gegen die Franzosen, die uns vor allem in ihrer Wurftechnik überlegen waren. Das Spiel machte allerdings echt Spaß und die Franzosen freuten sich, dass wir ihnen so ein guter Gegner waren. Dieses Spiel ging dann allerdings auch klar für die YAKAs (Frankreich) aus.  Wir waren aber trotzdem mit unserer Teamleistung dieses Tages zufrieden und passend zur abendlichen Feier stellte sich der Regen auch wieder ein.

 

Am nächsten Tag wurden wir leider wieder durch das Geräusch des Regens auf den Zeltdächern geweckt. Trotz ausreichen Ruhe am Vorabend kamen wir am Morgen im Spiel gegen Stuttgart nicht so richtig in die Gänge. Dafür hat unser letztes Spiel um den fünften Platz wieder gegen die Xelles noch mal richtig Spaß gemacht, obwohl wir es diesmal verloren. Wir tragen von diesem Turnier nun keinen Gewinn nach Hause aber den Spirit of the Game Preis! Das ist doch mal ein schönes Kompliment an unser Team und wir freuen uns auch zur DM hoffentlich in ähnlicher Konstellation wieder zu spielen.

Dabei waren: Anett, Bridda, Frauke, Inka, Jana, Judith, Julia, Kerstin, Susi, Ulli

DDC, 6./7. Juni 2009