MXD qualifiziert sich für die erste Liga !

MQX Quali

Los ging es mit der Anreise am Freitag Abend. Mit 2 Autos plus einem Partybus fuhren wir gen Süden nach Düsseldorf. Dank mehrfacher Staus sind wir erst spät abends am Campingplatz und fallen todmüde ins Bett.

Motivation für den nächsten Tag: Wir können bereits am Samstag die erste Liga klar machen. 3 Poolspiele und das Überkreuzspiel gewinnen und wir habens geschafft!

Im erstes Spiel ging es dann gegen Funatics,  den vermeintlich stärksten Gegner unseres Pools. Klar gewonnen, 11:1 . Unserer harten D und schnellen O konnten die Hannoveraner kaum etwas entgegen setzen. Voller Selbstbewusstsein und Motivation ging es nach einem Spiel Pause im zweiten Spiel gegen Frühmix II aus Köln. Auch hier konnten wir unsere körperliche Stärke ausspielen und haben unseren Flow gefunden. Endergebnis auch in diesem Fall 11:1 für MX DDD !!!! Erste Versuche der Zonendefense konnten wir bereits erfolgreich anbringen. Im letzten Poolspiel gegen Bonn verloren wir ein wenig unsere Coolness, da wir mit 0:3  zu Beginn des Spiels zurücklagen. Dieses sollte unser härtestes Poolspiel werden, jedoch konnten wir unsere anfängliche Nervosität und Hektik in der Offense gegen Ende des Spiels ablegen und mit einem knappen aber verdient zurückgekämpften Sieg vom Platz gehen. 7:4 für MXD.

Damit war der Gruppensieg perfekt und im nächsten Spiel würden wir gegen die Gruppenersten des Pools B spielen. Hier unter anderem mit dabei Fischkutter (ole ole) und Deine Mudder Bremen.  Leider konnten sich unsere Studentischen Hanseaten nicht ganz so souverän durchsetzen, sodass wir im Kreuzspiel gegen Bremen antreten. Fazit: Gewonnen aber hartes Spiel.  Wir haben uns noch nicht ganz als mixed team gefunden. Die Männer machen manchmal zu viel, die Frauen dadurch zu wenig. Wir nutzen unser Potential nicht zur Gänze aus, sodass wir ein sehr knappes Spiel abliefern. Egal, am Ende fragt keiner mehr: Nach dem Spiel ist klar à Wir fahren nach Heidelberg zum Kampf in der 1. Liga !!!!

 

Nach dem gemeinsamen Abendessen beim Italiener inklusive Nackenmassage feiern wir ein wenig, dass wir es in die erste Liga geschafft haben. Gehen aber größtenteils früh ins Bett, denn der Tag in der Sonne und das ganze Rennen machen uns müde.

8:30 Uhr wird bereits das erste Spiel „angepfiffen“. Wir stehen auf dem Platz gegen den Gastgeber Family Ultimate Mixed im Spiel um Platz 1. Beide Teams ungeschlagen bisher, kämpfen nun um das beste Seeding bei der DM.  Der Gastgeber hat uns die Offence in diesem Spiel mit ihrer Zone sowie ihrer Stärke in Sachen Luftduelle richtig schwer gemacht. Die Düsseldorfer O konnten sie hingegen souverän durchbringen. Leider müssen wir uns hier mit 3:8 geschlagen geben und haben somit noch ein Spiel um Platz 3.

Hierbei geht es noch um das bessere Seeding bei der DM als 2. Der Quali NW. Leicht niedergeschlagen durch die Niederlage aber auf jeden Fall motiviert legen wir los gegen Frühmix 1, den großen Bruder des Poolspiels gegen Frühmix 2. Heiß umkämpft liefern wir uns hier ein Trade-spiel, bei dem beide Teams mal vorne, mal zurück liegen. Wieder lassen wir uns durch die Zone ein wenig aus dem Konzept bringen und die Kölner davon profitieren. Am Ende steht es 6:6 zum Ende des time cap, sodass wir im Universe nochmal alles geben müssen. Wir haben Offense. Es wird wieder eine Zone gegen uns gestellt. Angesagt war ein Spiel über Malte, die Jungs werden aber mit aller größtem Interesse defended, da ist nix zu machen. Die Frauen können das nutzen: Margit macht nen geilen Popper-cut und kriegt die Scheibe in der Mitte des Feldes, Helen schleicht sich hinter dem tiefen Defender vorbei und kann den geilen Querpass von Margit zum Sieg fangen! Universepoint für uns entschieden – MXD zieht als Quali Zweiter vom Platz und in die erste Liga ein !

Mit diesem hart erkämpften Sieg, den Erinnerungen an  starken Defense Aktionen, ein paar Dinge an denen wir als Team noch arbeiten können und super geiler Team-Stimmung im Gepäck ziehen wir zurück gen Norden um bald schon im Süden in der ERSTEN LIGA durchzustarten.

 

 

Mit dabei waren: Finn, Aaron, Coach Malte, Malte B., Sven, Alain, Robert, Benne, Josef, Katha M., Stierchen, Tina, Barbara, Margit, Nadine und Helen